MODULE 2019

Modul II
Zeitgenössische Tanztechnik / Choreografie
29. April – 26. Juli 2019

Tanztechnik
Dieses Modul bietet ein kompaktes Tanztraining, basierend auf der Grundlage zeitgenössischer Techniken u.a. Releasetechnik, Floorwork und Flying low. In vier dreiwöchigen aufeinander aufbauenden Unterrichtsphasen mit jeweils einer Lehrerin/Dozentin wird immer ein anderer Schwerpunkt über ein gezieltes Training erarbeitet und vertieft.
Choreographie
Im Zentrum zeitgemäßer choreografischer Arbeit steht die Eigenkreation. Auf Basis kreativer Methoden werden die Fähigkeiten geschult, in spontaner Bewegungserfindung interessantes Material zu erkennen, herauszuarbeiten und unter Einbeziehung räumlicher und zeitlicher Ordnungen zu gestalten. Neben der Vermittlung dieser Prinzipien wird der kompositorische Sinn geschärft. Ziel ist sowohl Tanzsquenzen, Partneringsequenzen als auch kleinere Szenen oder Bilder zu kreieren, fixieren und zu tanzen.

Struktur

  • 13 Wochen Unterricht (inkl. 1 Woche Ferien)
  • vormittags: zeitgenössische Tanztechniken mit unterschiedlichen Schwerpunkten
  • nachmittags: choreografische Arbeit
  • 3 Gastlehrerwochen themenspezifisch
  • Abschlussshowing
  • Inhalte Tanztechnik:

    Inhalte Choreografie:

    Dozenten

    Bewerbung

     

     

    Modul IV
    Postgraduiertenprojekt
    20. Mai - 9. Juli 2019

    in Kooperation mit dem E-Werk und tanznetz|freiburg - eine Produktion im Rahmen des Bundesförderprojektes TANZPAKT
    Mit diesem Modul wird postgraduierten TänzerInnen und PerformerInnen die Möglichkeit geboten an einer professionellen Tanzproduktion unter der Leitung einer international anerkannten, namhaften Choreographin teilzunehmen. In einer Gruppe von bis zu zehn Teilnehmenden wird unter professionellen Bedingungen i n einem fünfwöchigen Probenprozess ein Tanzstück erarbeitet. Abschließend kommt dieses an zwei Wochenenden in sechs Performances zur Aufführung. Gastspiele an anderen Orten sind vorgesehen.
    Das Projekt zielt neben dem Vermitteln der Bedingungen in der professionellen Bühnenarbeit darauf ab, den Teilnehmenden Networking und Verbindungsaufbau in der überregionalen Tanzszene zu ermöglichen.

    Struktur

    Inhalte

    Leitung:
    Choreographie: n.n. ; künstlerische Leitung: Oliver Lange;
    Produktionsleitung: Laila Koller

    Bedingungen:
    Abschluss einer zum Bühnentanz qualifizierenden Ausbildung innerhalb der letzten zwei bis maximal fünf Jahre. Absolventen von TIP wird ein gesichertes Kontingent von mindestens 30 Prozent zugeteilt, der Rest der Plätze wird frei besetzt. Die Auswahl trifft die Choreographin.

    Audition: Januar 2019 - Bewerbung ab September 2018

    Bewerbungen mit PC oder Schreibmaschine per Post senden an:
         bewegungs-art freiburg
         Ausbildungen
         Ferdinand-Weiß-Str. 6a
         D - 79106 Freiburg
    oder per email-Anhang
         info@bewegungs-art.de
    Einschreiben können nicht entgegen genommen werden!

     



    ~When I improvise, there is a lot more I'm deciding not to do, than I am deciding to do in my body~
    (Lisa Nelson)